Hallensportsparten pausieren bis Ende Sommerferien
Der TSV Reichenbach hat sich in seiner Vorstandssitzung am 25.Mai gegen die Aufnahme des Sportbetriebes in der vereinseigenen Turnhalle entschieden.
 
Die 2. Vorsitzende hat nach dem Beschluss der Landesregierung, die Sport- und Kulturhallen wieder zu öffnen, Kontakt zu allen Abteilungsleitern aufgenommen. Alle Abteilungen haben speziell für ihr Sportangebot ein Hygiene- und Teilnahmekonzept überlegt. Dabei hat man sich an den Vorgaben des LSB, der einzelnen Verbände und der Kommune Lautertal orientiert.
 
Die Fußballer überlegen ihr Training aufzunehmen, je nachdem wie über den Start der Hinrunde 20/21 durch den Kreisfußballverband entschieden wird.
 
Die Fußball Damen haben ihr Training diese Woche in Winterkasten wieder aufgenommen. Ein Treffen beider geschäftsführender Vorstände fand freitags, 29.05. statt, in dem man die Fortführung der Spielgemeinschaft besprach.
 
Die Alte Herren haben entschieden, ihr Training auszusetzen. Ebenso entschieden die Verantwortlichen der Fußballjugend.
 
Nach eingehender Diskussion, wie Sport für die Hallenabteilungen aussehen könnte, kam man am Ende zur Entscheidung, diese bis zum Ende der Sommerferien auszusetzen.
 
Nach Berichten in den Medien über die hohe Ansteckungsgefahr durch Aerosole in der Luft, am Beispiel einer Kirchengemeinde in Frankfurt, sah man es als sehr wahrscheinlich an, dass auch beim Sport viel Atemluft in die Umgebung abgegeben und wieder durch andere Sportler aufgenommen wird. Ausgiebiges Lüften und Pausen zwischen den Sportgruppen wird diese Gefahr nicht ausreichend beseitigen, da die Viren bis zu 3 Stunden in der Luft überleben sollen.
 
Eine Ausübung des Sports mit Mund- und Nasenschutz kann man sich weder bei den Kindern noch bei den Senioren-Reha-Sportgruppen vorstellen. Zusätzlich müssen alle Sportgeräte nach jedem Sportler sorgfältig desinfiziert werden. Ein Aufwand, den die Trainer kaum leisten können. Nach der Nutzung der Toiletten und Waschbecken gilt dasselbe. Außerdem wird durch den Landessportbund das Trainieren von Kindergruppen und Rehasport in ein und derselben Halle nicht empfohlen.
 
Manche aktive Sportler überlegen, sich privat auf Außengelände zu treffen, um gemeinsam Sport auszuüben. Bei diesen Treffen handelt es nicht um ein offizielles Angebot des TSV.
 
Um die strengen Hygienevorschriften einhalten zu können, sucht der Verein eine Reinigungskraft mit 5 Stunden pro Woche auf Minijobbasis. Interessierte können sich bei der 2. Vorsitzenden melden.
 
 
 
29. Mai 2020
TSV Reichenbach