Herzsportgruppe des TSV 1893 e.V.Reichenbach feierte 30 jähriges Jubiläum.
 
Urkunden Übergabe
 
Anläßlich des 30jährigen Bestehens der Herzsportgruppe des TSV Reichenbach hatte die Abteilung zu einer internen Feier in die TSV-Turnhalle eingeladen. Abteilungsleiter Peter begrüßte alle Gäste recht herzlich. Sein besonderer Gruß galt dem Ehrenvorsitzenden des TSV Wilhelm Roth mit Gattin, unter dessen Vorsitz die Gründung erfolgte.
 
Ferner begrüßte er den Vorsitzenden Steffen Lehrian, die zweite Vorsitzende Carmen Maus-Gebauer, den betreuenden Arzt Dr. Ernst Neuschild, die noch aktiven Gründungsmitglieder, Angehörige Verstorbener ehemaliger Aktiver, ehemalige Aktive und natürlich alle Aktive mit Partnern. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung vom Spinnkreis des Verschönerungsvereins und vom Posaunenchor der evangelischen Kirche.
 
Dekoration in der Halle
 
Der Abteilungsleiter ging in seiner Ansprache nochmals auf die Gründungszeit der damals Koronargruppe ein. Nicht ohne Stolz bemerkte er, dass in den 30 Jahren nur drei Übungs- und zwei Abteilungsleiter gebraucht wurden, zeuge von großer Kontinuität der Abteilung. Zur Zeit wird die Gruppe von den Ärzten Frau Dr. Schoch, Dr. Neuschild und Dr. Schäfer aus Gadernheim und Dr. Thiele aus Brandau betreut. Zum Schluss seiner Ausführungen bedankte sich Peter bei seinen Stellvertretern, den Helferinnen hinter der Theke, Tatjana Bauer, Michaela Bohn, Sabine Ohlemüller, der Bedienung Esther Steinmann, bei allen Helferinnen und Helfern, Salat- oder Nachtischspendern, dem Spinnkreis und Posaunenchor.
 
Nicht vergessen hatte er die Firmen und Privatleute die es durch eine Spende ermöglichten, dass der hervorragende Räuberbraten an diesem Abend für alle kostenlos serviert werden konnte.
 
Gäste in der Halle
 
Nun lag es am Posaunenchor die Gäste musikalisch zu unterhalten, was mit beschwingten Weisen, hervorragend kommentiert von Norbert Mink, auch hervorragend gelang. Eine besondere Ehrung erfuhren die noch aktiven Gründungsmitglieder Philipp Degenhardt, Helmut Krämer, Heinz Mink und Karlheinz Peter durch ersten und zweite Vorsitzende, indem sie, außer viel Lob, noch einen Verzehrgutschein für die TSV Gaststätte erhielten. Auch Dr. Neuschild bekam ein Weinpräsent, sowie das Fotobuch vom 125jährigen Bestehen des Vereins von Maus-Gebauer überreicht.
 
Weiteres Foto mit Gästen in der Halle
 
Nun ergriff der erste Abteilungsleiter Philipp Degenhardt das Wort. Er erinnerte nochmals an die Gründungszeit der Gruppe, mit der Beschaffung eines Notfallkoffers, eines Defibrillators zusammen mit der ortsansässigen Arztpraxis usw. Sein Dank galt seinem Nachfolger Karlheinz Peter und seiner Gattin Ria.
 
Für sie hatte er einen wunderschönen Blumenstrauß parat. Jetzt endlich war Essenszeit. Alle Anwesenden konnten sich an Räuberbraten, sowie hervorragenden Salaten und Nachtischen laben.
 
Der Spinnkreis des Verschönerungsvereins begleitet von „Akkordeon Hans“ erfreute die Anwesenden nun mit Odenwälder Liedern. „Tief im Odenwald steht ein Bauernhaus“ , „Alleweil rappelts om Scheierdoor“, oder „Mer sin all vum Ourewold“ so klang es mitgesungen von den Gästen.
 
Der Abschluss des offiziellen Teils oblag nun den Mitgliedern der Jubiläumsgruppe. Standesgemäß gekleidet in die offiziellen T-Shirts führten sie Gymnastik mit den Reifen vor, wobei es sich zeigte, dass sich das Üben vorher gelohnt hatte, die Übungen verliefen doch ziemlich gleichmäßig. Der Übungsleiter zeigte sich zufrieden.
 
Beim anschließenden „Gemütlichen Beisammensein“ konnten Erfahrungen und Erinnerungen ausgetauscht werden. Einig waren sich alle, es war eine gelungene homogene Versnstaltung.
 
 
 
14. Juli 2019
Karlheinz Peter