Mitgliederversammlung beim TSV Reichenbach am 17.05.2019
Berichte aus den einzelnen Abteilungen
 
Fester Bestandteil einer Mitgliederversammlung sind die Berichte der einzelnen Abteilungen eines Vereines. So auch am Freitag dem 17.05. beim TSV Reichenbach.
 
Die wöchentlichen Übungsstunden der Damengymnastik finden dienstags von 20 – 21 Uhr statt. Die Gruppe besteht zur Zeit aus 26 Frauen, 18 - 20 davon besuchen regelmäßig die Übungsstunde. Übungsleiterin ist Liane Knappe, als Stellvertreterin steht Jana Machoczek zur Verfügung. Der Tagesausflug führte die Damen nach Miltenberg, verbunden mit einer Main-Schifffahrt. Auch sonst kommt die Geslligkeit nicht zu kurz.
 
15-20 Frauen treffen sich donnerstags in der Aerobic-Gruppe von 20.30 – 21.30 Uhr unter der Leitung von Claudia Laut. Überwiegend wird Bauch, Beine und Po trainiert. Auch kam der gesellige Teil nicht zu kurz. In den Sommerferien treffen sich die Damen am „Dalles“ zum Walken. Auch gab es zahlreiche Ausflüge und Wanderungen und natürlich fehlten sie nicht bei der Altweiberfastnachtssitzung in Reichenbach.
 
Auch die Wirbelsäulengymnastik gehört zum Angebot des TSV. Die Übungsleiterin Andrea Krätzig kann durchschnittlich etwa 15 Teilnehmerinnen begrüßen, die ihren Rücken und Körper stark beweglich halten wollen. Die Altersspanne der Teilnehmer ist von 45 bis 75 Jahren.
 
Im Jugendfußball stellt der TSV eigenständige Mannschaften von der F.- bis zur D- Jugend. Die F-Jugend nimmt wie in den vergangenen Jahren an vom Verband ausgerichteten Spielfesten teil, die E-Jugend an einer sogenannten Orientierungsrunde, die im Fairplay-Modus ausgetragen wird.
 
In der D-Jugend konnten sogar zwei Mannschaften gemeldet werden, wobei der ältere Jahrgang mit sehr guten Aussichten auf die Meisterschaft spielt. Auf Grund der ordentlichen Spielerzahl wird es dem TSV möglich sein in der neuen Runde auch eine eigenständige C-Jugend zu melden. Bei den Bambinis besteht eine Spielgemeinschaft mit der SSV Reichenbach.In den älteren Klassen sieht es weiterhin recht bescheiden aus.
 
Die Koronarabteilung, seit neuestem Herzsportgruppe genannt besteht aus 30 Aktiven, sie wird geleitet von Karlheinz Peter, welcher auch gleichzeitig als Übungsleiter fungiert. Ihm zur Seite stehen Philipp Degenhardt und Helmut Krämer. In den Übungsstunden waren im Schnitt ca. 16 Damen und Herren anwesend. Peter dankte besonders den Ärzten Frau Dr. Schoch, Herrn Dr. Thiele, Herrn Dr. Schäfer und Herrn Dr. Neuschild für ihr Überwachen der Übungsstunden.
 
Beliebt sind die alljährlichen Grillnachmittage am Sportplatz und die vorweihnachtlichen Feiern in der Turnhalle. Mit einer kleinen Gruppe hatte man sich auch am Bezirkswandertag beteiligt. In diesem Jahr besteht die Herzsportgruppe seit 30 Jahren, was zum Anlass für eine kleine Feier in der Turnhalle genommen wird. Von den Gründungsmitgliedern sind noch Philipp Degenhardt, Helmut Krämer, Heinz Mink und Karlheinz Peter aktiv.
 
Die Fußballabteilung kann mit der laufenden Saison, besonders mit der Rückrunde zufrieden sein, wie Abteilungsleiter Gerhard Fassinger berichtete. Bis zum Spiel in Lörzenbach war in der Rückrunde noch kein Spiel verloren gegangen. Die zweite Mannschaft steht in der Tabelle etwas besser da. Erfreulich, dass die Trainer Christian Bauer und Kim Fassinger ihre Zusage für die kommende Saison schon gegeben haben. Fassinger bedankte sich bei allen, die die Fußballabteilung in der Saison unterstützt haben. Mit Nikolas Czypull und Fabien Mink stehen noch zwei Schiedsrichter weiter zur Verfügung.
 
Von bisher siebent vereinbarten Freundschaftsspielen der AH-Abteilung in der Saison 2018/19 wurden 4 gewonnen und 3 verloren. Am Kreispokal wurde teilgenommen, wobei man leider iim heimischen Stadion mit 1:6 an der Tvgg Lorsch scheiterte. Eine dreitägige Wanderreise führte die Fußballer ins Tannheimer Tal, die Vatertagswanderung führte nach Schannenbach, wo man auch hier zuerst die sportliche Aktivität unter Beweis stellte.
 
Dass die Ski-Abteilung nach wie vor in ihrem Programm ganzjährige Skigymnastik anbietet, gab es zu berichten. Den Winter über wird in der Halle trainiert und in den Sommermonaten wird Lauftraining und Nordic Walking angeboten. Claudia Laut und Uwe Dewald leiten abwechselnd die Übungsstunden in der Halle. Der Ski-Service wurde wieder in der Turnhalle angeboten. Positives gab es auch von den Skifreizeiten zu berichten, die sehr gut ausgelastet waren. Der Ski-Abteilung stehen zur Zeit 11 ausgebildete Ski/Snowboard Übungsleiter zur Verfügung.
 
Wie Übungsleiterin Ursula Helfrich berichtete, besteht die Jazztanzabteilung aus vier Gruppen in verschiedenem Alter. „König der Löwen“ , dieses Musical riss auch die Besucher bei der Aufführung in der Turnhalle zu Beifallsstürmen hin. Bei einer großen Weihnachtsfeier mit allen Turn-und Jazzgruppen, sowie Mutter und Kind Turnen mit Eltern, Omas, Opas und Freunden kamen sage und schreibe 250 Besucher in die Turnhalle. Ob an Fastnacht, Ostermarkt oder Familientag, sie sind immer auch beim Verein dabei.
 
Ursula Helfrich berichtete auch über die Turnabteilung, die aus verschiedenen Gruppen besteht. Im Januar fanden die Vereinsmeisterschaften statt, im März nahmen die Mädchen an Qualifikationswettkämpfen statt, im Juni wurde ein Ausflug nach Wiesbaden in die Trampolinhalle „Superfly“ unternommen und im September wurde ein Airtrack Lahrgang angeboten, der komplett ausgebucht war.
 
Mittwochs von 10.00 bis 11.00 Uhr findet das Mutter-Kind Turnen statt. Hier wird das Kind mit verschiedenen Geräten in einem Parcoure angelegt konfrontiert, um die Grobmotorik zu fördern. Begonnen wird immer mit einem gemeinsamen Lied.
 
Die Karateabteilung besteht zur Zeit aus ca. 29 Mitgliedern, davon 10 Kinder. Von den Erwachsenen sind 14 aktive Mitglieder. Karate Do, der Weg der leeren Hand ist zwar das Motto der Abteilung, doch auch Übungswaffen, wie das Bokuto und der Bo sind Bestandteil des Trainings. Ein Trainingslager fand diesmal in Mossautal statt, wobei die Gruppe in der Brauerei Schmucker untergebracht war.
 
Von der Tischtennisabteilung berichtete Abteilungsleiter Werner Bitsch. Die abgelaufene Saison verlief für die vier Senioren und eine Jugend Mannschaft zufrieden stellend. Die erste Mannschaft erreichte in der Bezirksklasse Gruppe 1 mit 14:26 Punkten einen achten Platz. Die zweite Mannschaft belegte einen guten 8. Platz, die dritte einen 7. Platz und die vierte. einen 9. Tabellenplatz.
 
Die Ergebnisse der Jugend- und Schülermannschaft zeigt, dass Jugendleiter Timo Renkel mit seinen Betreuern Tobias Götz und Mirko Jährling hervorragende Arbeit leistet. Vereinsmeister wurde Thorsten Peter, den Doppeltitel sicherten sich Mandel/Kindinger.
 
Einmal mehr wurden in der Turnhalle ZUMBA- Kurse angeboten, die jeweils halbjährlich laufen und von Adam Lukasek geleitet werden.
 
Ebenfalls weiter im Programm sind montags ab 18.45 Uhr, dienstags ab 15.30 Uhr, mittwochs von 11.15 und 12.15, sowie 17.00 Uhr, jeweils eine Dreiviertelstunde, in der Turnhalle im Brandauer Klinger Weg Rehasport in Orthopädie, mit Ursula Helfrich.
 
Auch in der aktuellen Saison stellte der SV Winterkasten eine B-Juniorenmannschaft, dadurch ersparte sich die Damenmannschaft der FFG Winterkasten/Reichenbach den Punktabzug. Die Damen spielen im 14. Jahr in einer Spielgemeinschaft mit Winterkasten. In dieser Saison konnte wieder eine zweite Mannschaft am Spielbetrieb teilnehmen. Diese belegt in der Kreisoberliga zurzeit den 7. Platz. Die erste Mannschaft spielt in der Gruppenliga und hat zur Zeit Platz 4 inne. Für beide Mannschaften werden neue Torfrauen gesucht!!
 
 
 
 
19. Mai 2019
Karlheinz Peter